Geschichte(n) erzählen!

Willkommen bei openHistory.de !

Unter dem Motto “Zeitzeugen machen Geschichte” möchten wir Menschen aller Altersgruppen die Gelegenheit geben, ihre Geschichte zu erzählen und sich als Zeitzeugen zu verewigen.

Zum Beispiel: Fotos

Jeder hat einen Kasten mit alten Familienfotos im Keller oder auf dem Dachboden. Vielleicht war Opa oder Oma sogar eine begeisterte Hobbyfotografin und hat nicht nur die Familie abgelichtet, sondern auch wichtige Ereignisse in ihrem Leben?

Zwischen den harmlosen Fotos von Hochzeiten, Geburtstagen oder Trauerfeiern gibt es auch immer wieder Fotos, die den großvater in Uniform zeigen, die Ur-Großtante vor dem Elternhaus, das dem Bombenhagel zum Opfer fiel, oder die die Ur-Großeltern bei der Weihnachtsfeier in Ostpreußen zeigen.

Solche Fotos sind wichtig, an ihnen hängt eine Geschichte, zunächst einmal die ganz persönliche Geschichte unserer Angehörigen, aber auch die Geschichte unseres Landes.

Das 20. Jahrhundert ist vorbei, und die es erlebt haben, werden immer älter. Viele sind schon nicht mehr da, die uns etwas über das Leben in der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts erzählen können. Dabei wären ihre Geschichten und Erzählungen nicht nur wichtige Zeitzeugnisse aus einer der turbulentesten Phasen unserer Geschichte, sondern auch lehrreiche Berichte aus einer Zeit, die uns, obwohl sie so fern scheint, doch so nahe geht.

Zum Beispiel: Augenzeugen

Wie erinnern Sie sich an den Tag, an dem die Berliner Mauer gebaut wurde? Was hatten sie gemacht, als im Juni 1953 die Arbeiter in der DDR auf die Barrikaden gingen? Wie haben Sie das Kriegsende erlebt, wie den Ausbruch des Krieges? Was fühlten Sie, als sie die nachricht vom Tod Ihres Mannes an der Front erfuhren? Wie lebte man in Berlin vor 1933?

Augenzeugen geben uns ganz subjektiv Auskunft über Ereignisse, die wir nur aus Geschichtsbüchern kennen. Ihre persönlichen Berichten werfen oft ein ganz neues Licht auf die durch die allgemein gültige Geschichtsauffassung vermittelte Position. Zeitzeugen machen spröde Geschichtsdaten lebendig und bringen sie zum Leuchten. “Erzählte Geschichte” (oral history) hilft uns, die Ereignisse und Zusammenhnge der Vergangenheit besser zu verstehen.

 

openHistory.de versteht sich als ein offenes Geschichtsprojekt, das mit den Mitteln des Web 2.0 versucht, Geschichte persönlicher und erlebbarer zu machen. Jeder kann mitmachen und Inhalte einstellen. Jeder kann kommentieren und die Pfäden weiter spinnen. – Für die Inhalte unseres Projektes haben wir ein WIKI eingerichtet.

Bis wir loslegen, haben Sie bitte noch ein wenig Geduld. Gern schicken wir Ihnen eine Benachrichtigung, wenn wir an den Start gehen. Schicken Sie uns hierfür nur eine kurze Mail.

Vielen Dank!